AGB

1Gegenstand / Geltungsbereich / Vertragspartner
1.1Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen der Escape Berlin VR GmbH und dem Kunden.

Escape Berlin VR GmbH
Storkower Str. 140
10407 Berlin
(nachstehend "Escape Berlin")

1.2Diese AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Escape Berlin und dem Kunden.
1.3Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht von der Bestellung durch den Kunden aus. Die Annahme erfolgt durch die Bestellbestätigung von Escape Berlin. Bestellungen können von dem Kunden nachträglich weder geändert noch zurückgenommen werden. Durch die Aufgabe einer Bestellung akzeptiert der Kunde diese AGB. Sofern Escape Berlin den Bestellvorgang durch einen Drittanbieter abwickelt, gelten zusätzlich dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen.
1.4Abweichenden AGB vom Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Änderungen, Ergänzungen und die Aufhebung dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, was auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses gilt.

2Buchungen & Gutscheine
2.1Die vom Kunden getätigte Buchung berechtigt lediglich und ausschließlich zum Besuch der gebuchten Veranstaltung zu dem angegebenen Termin. Weitere Leistungen sind, soweit diese in der Buchungsbestätigung nicht extra vermerkt sind, nicht enthalten.
2.2Gutscheine gelten ausschließlich für die auf den Gutschein bestimmte Ware oder Leistung. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.
2.3Gutscheine können ausschließlich bei einer Onlinebuchung eingelöst werden. Eine nachträgliche Einlösung ist ausgeschlossen.
2.4Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit nach dem auf dem Gutschein vermerkten Zeitraum - spätestens aber mit Ablauf des zweiten vollen Kalenderjahres, welches auf das Datum der Gutscheinausgabe folgt.

3Stornierung & Rücktritt
3.1Mit den Veranstaltungen bietet Escape Berlin Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen an. Auf diese findet das Fernabsatzrecht gemäß § 312 g Absatz 2 Nr. 9 BGB keine Anwendung. Dies bedeutet, dass kein Widerrufsrecht hinsichtlich der vom Kunden getätigten Willenserklärung bezüglich der getätigten Buchungen besteht.
3.2Eine Stornierung oder Terminverschiebung ist nicht möglich.
3.3Erscheint der Kunde nicht oder nicht rechtzeitig zu der gebuchten Veranstaltung oder verstößt in einem oder mehreren Punkten gegen diese AGB, so verfallen sämtliche Ansprüche aus der Buchung gegenüber Escape Berlin. Eine Erstattung oder ein Ersatz erfolgt nicht. Ausstehende Forderungen gegenüber Escape Berlin müssen vollständig beglichen werden.

4Leistungsänderungen, Ausfall von Veranstaltungen
4.1Inhaltliche Abweichungen und Änderungen der Veranstaltungen nach Buchung erfolgen nur bei Notwendigkeit, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtinhalt oder die Wirkung des gebuchten Erlebnisses nicht erheblich beeinträchtigen.
4.2Escape Berlin behält sich das Recht vor, aus betrieblichen, technischen oder anderen Gründen Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen. Escape Berlin wird sich sodann bemühen, kurzfristig entsprechenden, gleichwertigen Ersatz zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, wird der Kaufpreis erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen Escape Berlin sind ausgeschlossen.

5Gewährleistung, Haftung
5.1Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Escape Berlin, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
5.2Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Escape Berlin, oder ihre gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
5.3Escape Berlin übernimmt keine Obhutspflichten und haftet daher weder für abhanden gekommene Garderobe noch für abhanden gekommene oder verlorene Wertgegenstände.

6Ton-, Foto- und Filmaufnahmen
6.1In den gesamten Räumlichkeiten von Escape Berlin sind Ton-, Foto- und Filmaufnahmen durch den Kunden untersagt, außer in dafür extra gekennzeichneten Bereichen. Dies gilt unabhängig davon, mit welcher Art von Gerät die Aufnahmen gefertigt werden. Aufnahmegeräte, Kameras und Mobiltelefone aller Art dürfen nicht mit in die Veranstaltungsräume genommen werden.
6.2Escape Berlin ist berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Ton-, Foto- und Filmaufnahmen vom Kunden sowie seiner Begleiter zu erstellen, die für die Durchführung des Spieles und der Wahrung rechtlicher Interessen notwendig sind.
6.3Der Kunde genehmigt Escape Berlin bereits jetzt, extra erstellte Teamfotos online zu veröffentlichen und zu verbreiten. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich unter Verzicht auf einen Vergütungsanspruch. Der Kunde kann diese Einwilligung jederzeit - spätestens aber bei der Erstellung des Teamfotos - widerrufen.

7Verhalten des Kunden
7.1Das Mitführen von Speisen und Getränken im Veranstaltungsraum sowie der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist auf dem gesamten Gelände von Escape Berlin nicht gestattet.
7.2Der Kunde verpflichtet sich, während des Aufenthaltes auf dem gesamten Gelände von Escape Berlin sorgfältig mit der Einrichtung und dem Inventar umzugehen. Escape Berlin darf und wird jedwede schuldhafte Beschädigung dem Kunden in Rechnung stellen.
7.3Der Kunde verpflichtet sich, den Anweisungen des Personals Folge zu leisten.
7.4Auf dem gesamten Gelände von Escape Berlin ist Rauchen streng verboten.
7.5Tiere haben keinen Zugang auf das Gelände von Escape Berlin und müssen draußen bleiben.
7.6Der Zugang zu dem Gelände von Escape Berlin und die Veranstaltungsräume sind nicht barrierefrei. Bei evtl. vorhandenen Beeinträchtigungen muss sich der Kunde vorab über die Nutzungsmöglichkeit bei Escape Berlin erkundigen.
7.7Escape Berlin darf einem oder mehreren Kunden den Zutritt verweigern, wenn Anlass zu der Befürchtung besteht, dass der oder die Betroffenen aufgrund von Alkohol- oder Drogenkonsum oder aus sonstigen Gründen den Vorstellungsablauf oder den allgemeinen Geschäftsbetrieb stören oder andere Besucher belästigen.
7.8Der Kunde verpflichtet sich auf dem Gelände von Escape Berlin kein offenes Feuer zu entfachen (z.B. die Nutzung eines Feuerzeuges).

8Datenschutz und Datenverarbeitung
8.1Escape Berlin beachtet bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden die Regelungen der einschlägigen Datenschutznormen. Im Rahmen der Buchung speichert Escape Berlin Angaben des Kunden wie E-Mail-Adresse, Name, Anschrift etc., die für die Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden benötigt werden. Escape Berlin gibt die Angaben nicht an Dritte weiter.
8.2Der Kunde hat das Recht, jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Der Kunde kann sich mit seinem entsprechenden Anliegen schriftlich an Escape Berlin wenden.

9Einwilligung in den Erhalt von E-Mails und/oder SMS
9.1Escape Berlin wird den Kunden sowohl vor, wie auch nach der Veranstaltung per E-Mail und/oder SMS kontaktieren. Die von Escape Berlin versandten Nachrichten enthalten für die Durchführung der Veranstaltung notwendige Informationen und/oder Rückfragen von Escape Berlin, z.B. die Bitte um ein Feedback. Der Kunde willigt durch Zustimmung zu diesen AGB dem Erhalt dieser Nachrichten ein. Die Zustimmung ist auf maximal 2 Nachrichten jeweils vor und nach der Veranstaltung begrenzt und kann durch den Kunden jederzeit widerrufen werden.

10Erfüllungsort, anwendbares Recht, salvatorische Klausel
10.1Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. Soweit der Kunde nicht Verbraucher ist, wird als Gerichtsstand Berlin vereinbart. Erfüllungsort ist der Sitz von Escape Berlin.
10.2Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages den gesetzlichen Regelungen widersprechen und unwirksam sein, so wird der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung soll durch eine solche Bestimmung ersetzt werden, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Diese Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.